Schulhaus, Hunzenschwil

Die Schule Hunzenschwil ist die Volksschule der Gemeinde Hunzenschwil und umfasst die Stufen Kindergarten und Primarschule.

Facts & Figures

Bauherr

Gemeinde Hunzenschwil, Hunzenschwil

Generalplaner

Schmid Schärer Generalplaner GmbH, Zürich

Planungs-/Bauzeit

2014 - 2017

Leistung

Energiestudie, Heizungs-, Lüftungs-, Kälte-, Sanitäringenieur und Koordination – 100 % Teilleistungen nach SIA

Leistungsbeschrieb

Auf dem Schulareal der Gemeinde Hunzenschwil wird ein Oberstufenschulhaus als Anbau zum bestehenden Schulhaus, mit Tiefgarage und Eventsaal für eine maximale Belegung von 300 Personen erstellt. Die Architektur wünscht eine Gebäudestruktur mit Sicht­bauwänden, vorge­fer­tigten Beton-Deckenelemente mit Unterzügen, sowie einer vorgehängten Betonfassade, was hohe Ansprüche an die Gebäudetechnik verlangt.

Lüftung

Im Eventsaal wird eine kontrollierte Lüftung eingebaut. Die Lüftung übernimmt einen Teil des Wärmebedarfs und kann die Raumtemperatur von 18° C auf 21° C erhöhen.
Die CO/NOx-Lüftung der Garage verfügt über eine natürliche Zuluft. Die Fort-, Abluft wird mittels eines Abluftventilators über Dach geführt.

Heizung

Die bestehende Wärmeerzeugung in der Haupttechnik­zentrale Primarschulhaus erfolgt mittels Gas- und Ölkessel. Aufgrund der Energiestudie wurde ent­schieden, das neue Schulhaus an den bestehenden Wärmeverbund anzuschliessen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll die Anlage an einen Verbund mittels Holzschnitzel angeschlossen werden.

Sanitär

Die Warmwassererzeugung erfolgt über eine Luft-Wasser-Wärmepumpe. Der gesamte Kalt- und Warmwasser­verbrauch wird enthärtet von 37.1° fH auf 12° fH.
Die Flüssiggasentnahmestellen für das Naturkunde­zimmer erfolgen mittels Flaschenstationen.