Schulhaus Quader, Chur

Standort

Das Schulhaus Quader ist ein Oberstufenschulhaus mit insgesamt 18 Klassen (Sekundar- und Realschule). 38 Lehrpersonen unterrichten 263 Schülerinnen und Schüler. Die Schule ist integrativ geführt und hat eine Schülerorganisation.

Facts & Figures

Bauherr

Hochbauamt der Stadt Chur, Chur

Architekt

Schwander und Sutter, Chur

Bauleitung

Walter Dietsche, Chur

Planungs-/Bauzeit

2011 - 2013

Auftrag

Heizungs-, Lüftungs-, Kälte-, Sanitär-Ingenieur, Koordination – 100% Teilleistungen nach SIA

Leistungsbeschrieb

Das vom Architekturbüro Schäfer und Risch, Zürich, erstellte 100 Jahre alte Quaderschulhaus wird für CHF 23 Mio. saniert. Im Mittelpunkt steht die Erhaltung des architektonisch wichtigen Wahrzeichens der Stadt. Das Schulhaus weist einen hufeisenförmigen Grundriss mit einem langgestreckten, 4-geschossigen Haupt­trakt und 5-geschossigen Mittelteil auf. Seitlich sind dem Gebäude niedrigere, zweigeschossige Nebentrakte vorgelagert.

Die eingebaute Niederdruckdampfheizungsanlage wurde von Joh. Müller, Rüti, erstellt und benötigte für die Wärme- und Warmwasseraufbereitung eine Fläche von 80 m².

Neu wird das Quaderschulhaus an die Fernleitung der Kehrichtverbrennungsanlage angeschlossen. Neben den Gruppen für das Schulhaus wird auch der Schul­hausneubau und die bestehenden Turnhallen des Schulhauses Montalin, sowie das Schulhaus Montalin angeschlossen. Die gesamte Leistung beträgt 600 kW.

Neben den Abluftanlagen der Liftschachtentrauchung und der Nasszellen werden folgende Lüftungsanlagen erstellt:

  • Aula / Musikzimmer / Nebenräume
    Auslegung: 5‘100 m³/h, Präsensmelder, Luftqualitätsfühler und Zeitschaltuhr, in Zonen
  • Turnhalle
    Auslegung Zuluft 1‘600 m³/h; Abluft 1‘200 m³/h
  • Chemie
    Auslegung: 600 m³/h; Qualitätsstufe 2 mit ex-geschütztem Ventilator

Die Sanitäranlagen werden komplett neu erstellt inkl. den Anpassungen bei den Grundleitungen.