Hotel Grace, St. Moritz

Das ehemalige Hotel Margna wird umfassend renoviert und durch einen Annexbau erweitert. Das Hotel wird neu als Boutique Hotel der Luxusklasse mit 56 Zimmer und Suiten, drei Restaurants und einer grosszügigen Spa-Anlage geführt.

Facts & Figures

Bauherr

La Margna Holdings GmbH, St. Moritz

Architekten

Divercity Architects, London / Blarer + Reber Architekten AG, Samedan

Planungs-/Bauzeit

2015 - 2017

Auftrag

Heizungs-, Lüftungs- und Sanitär-Ingenieur inkl. Fachkoordination Brandschutz-Ingenieur

Leistungsbeschrieb

Die bivalente Energieversorgung ist auf eine hohe Anlagesicherheit und Effizienz ausgelegt. Neben einer Sole-Wasser-Wärmepumpe erfolgt die Spitzen- und Warmwasserabdeckung durch einen Ölkessel. Die Warmwassererzeugung erfolgt mittels Beistellwassererwärmer pro Gebäudeteil. In einem Vorwärmer wird die Abwärme der gewerblichen Kälte und der Rücklauf des Ölkessels genutzt.

Die Wärmeverteilung erfolgt über folgende Gruppen:

  • Gruppe Lüftung
  • Schwimmbadtechnik
  • Warmwasseraufbereitung
  • Neubau Annex
  • Allgemein Heizkörper / Konvektoren
  • Fussbodenheizung Wellness / Schwimmbad
  • Hotelzimmer Nord Fussbodenheizung
  • Hotelzimmer Süd Fussbodenheizung
  • Fernleitung Altbau

Die Unterverteilung erfolgt über folgende Gruppen:

  • Gruppe Lüftung
  • Warmwasseraufbereitung
  • Restaurant, Lounge
  • Allgemein Unter- und Erdgeschoss
  • Reception / Eingangsbereich
  • Speisesaal / Küche Fussbodenheizung
  • SPA Bereich
  • Zimmer Nord Fussbodenheizung
  • Zimmer Süd Fussbodenheizung
  •  

Folgende Lüftungsanlagen sind geplant:

  • Nebenräume Keller- und Hauptgeschoss
  • Restaurant / Bar / Lounge
  • Abwäscherei
  • Speisesaal
  • Stüvetta
  • Hotelzimmer Altbau
  • Hotelzimmer Neubau
  • Raucherraum
  • Wellness
  • Hallenbad
  • Spüllüftung Treppenhaus
  • Tiefgarage

Die Wasserversorgung erfolgt über zwei Sanitär­ver­teilbatterien. Die Verteilbatterie im Neubau hat sechs Abgänge, jene des Altbaus hat fünf Abgänge.